glutenfrei in Island
Mai 8, 2019
Jenni

Glutenfrei in Reykjavik – die glutenfreie Auswahl ist größer, als vermutet!

Kategorien: Blog
Jenni Marieni Logo

Transparenz: Dieser Beitrag enthält persönliche Empfehlungen. Kaufst oder buchst du etwas über einen dieser Links bekomme ich eine kleine Provision. Du unterstützt mich dadurch meinen Mutmachblog am Leben zu halten & regelmäßig hilfreiche Inhalte für dich zu veröffentlichen. 

Reykjavik ist nicht nur die nördlichste Hauptstadt der Welt, sondern auch eine der sympathischsten, die ich bis jetzt bereist habe. Bunte Gebäude, liebevoll dekorierte Fenster und einladende Kaffeehäuser zeichnen die Stadt. Im Vorfeld konnte ich wenig Infos über glutenfreie Restaurants in Island finden. Vor Ort habe ich dann doch ein paar glutenfreie Highlights in Reykjavik entdeckt.

Island im Schnee

Drei Wochen in Reykjavik – zwischen selber kochen, Ikea besuchen und allerlei Schneestürmen

Schneestürme, Streiks und eine Erkältung sind der Grund, warum ich während meiner drei Wochen in Island sehr viele Tage in Reykjavik verbracht habe. Genug Zeit um die sympathische Stadt und ihr glutenfreies Angebot genauer unter die Lupe zu nehmen!
Eins vorweg: In Island gibt es wenige Restaurants, die Allergene angeben. Island ist nicht in der EU, deswegen gilt hier auch nicht die Allergenverordnung. Ganz wenige Lokale haben auf ihren Speisekarten glutenfreie (und vegetarische) Gerichte gekennzeichnet. Auf Nachfrage wurde mir allerdings immer sehr freundlich geholfen.
Reykjavik Sonnenfahrt

Glutenfrei übernachten in Reykjavik

Meine Unterkunft kann ich diesmal nur bedingt weiterempfehlen. Die Lage ist zwar perfekt um alles zu Fuß zu erreichen – auch alle glutenfreien Essensoptionen und die Supermärkte. Die Gemeinschaftsküche war dafür ein Zölialbtraum. Verdreckte Töpfe, verunreinigte Oberflächen und Brösel überall.

Ich habe extra eine Unterkunft mit Küche genommen, da ich einerseits nicht wusste, was mich glutenfreies erwartet und zweitens ist Island einfach zu teuer, um 3 Wochen lang Essen zu gehen.

Auf Reisen habe ich schon oft in Gemeinschaftsküchen gekocht, so enttäuscht war ich jedoch noch nie.
Die Gemeinschaftsküche in meinem Hostel.
Aber 3 Wochen lang nicht kochen können? Am zweiten Tag bin ich kurzerhand zu Ikea gefahren und hab mir einen Topf und Abwaschschwamm gekauft. Ab und zu wurde ich belächelt, wenn ich mit meinem eigenen Kochtopf in die Küche gekommen bin. Aber als Zöli bin ich das ja gewöhnt.
Kochtopf von Ikea in Island

Glutenfreie Restaurants in Reykjavik

Die meiste Zeit in Island habe ich selbst gekocht. Nur ab und zu war ich auswärts essen.

In den ersten Tagen hatte ich allerdings das Gefühl, es gibt überhaupt nichts glutenfreies in Reykjavik. Erst nach und nach habe ich immer mehr Restaurants entdeckt. Isst du gerne Lamm und Fisch(-suppe)? Dann wirst du relativ einfach etwas finden.

Als Veggie & Zöli war es etwas aufwendiger, doch trotzdem gut machbar. Meine Tipps für dich:

100% glutenfrei in Reykjavik: Joylato

Im Joylato gibt es Eis in allen Varianten. Auf den ersten Blick schaut es wie eine normale Eisdiele aus, dabei gibt es neben vielen Eissorten auch glutenfreie Waffeln und Crêpes, süß und pikant.
Das Joylato ist bunt, fröhlich und 100% glutenfrei.
Alles in dem süßem Laden ist 100% glutenfrei.Erst nach über zwei Wochen in Island hab ich das kleine Lokal entdeckt. Und das auch nur zufällig bei einer Stadterkundung. Glück gehabt. 🙂
"Alles ist glutenfrei"
Für mich gab es ein veganes und glutenfreies Crêpe mit Ahornsirup und einer Cashewcreme.
Meine glutenfreie Crepe.
Glutenfreies Icon by Jenni Marieni mittel

Kurzinfo

100% glutenfrei Reykjavik
Joylato Reykjavik
http://www.joylato.is/

Njálsgata 1
Reykjavik, Island

90% glutenfrei in Reykjavik: Reykjavik Chips

Noch ein Tipp für Reykjavik: Reykjavik Chips. Der kleine Laden mitten im Zentrum verkauft ausschließlich Pommes. Die sind glutenfrei und um Kontamination musst du dir auch keine Sorgen machen, denn es werden nur die klassischen Pommes und Süßkartoffelpommes angeboten – beide sind lt. Zutaten glutenfrei.
Reykjavik Chips: Größe Medium.

Für Nicht-Zölis ist es ganz normal im Restaurant Pommes zu essen. Ich hab seit der Diagnose (außer bei McDonald’s) keine mehr auswärts gegessen und mich dementsprechend mega gefreut. Perfekt für ein schnelles Abendessen bevor es auf Nordlichter“jagd“ geht!

Achtung: Nicht alle Saucen sind glutenfrei! Da unbedingt nachfragen!

Glutenfreies Icon by Jenni Marieni mittel

Kurzinfo

glutenfrei Reykjavik
Reykjavik Chips
www.rvkchips.is

Vitastígur 10101
Reykjavik, Island

100% vegan mit glutenfreien Optionen in Reykjavik: Gló

Das Gló, mitten im Zentrum, ist ein 100% veganes Restaurant mit glutenfreien Optionen. Alles ist deutlich gekennzeichnet.

Ich hab mir eine „Indian Bowl“ mit Süßkartoffel, Reis und Kürbis gegönnt. Mit umgerechnet 14 Euro ist die Bowl recht günstig im Vergleich zu anderen Restaurants. Es hätte auch einen glutenfreien Burger gegeben, da war mir das Kontaminationsrisiko allerdings zu groß.

Meine vegane und glutenfreie Indian Bowl im Gló.
Etwas außerhalb von Reykjavik in der Laugavegur 20 gibt es eine zweite Filialie. Ich war im Gló im Zentrum von Reykjavik.
Glutenfreies Icon by Jenni Marieni mittel

Kurzinfo

glutenfrei Reykjavik
Gló
https://www.glo.is/

Fákafen 11 & Laugavegur 20b
Reykjavik, Island

Mai Thai Bistro

Direkt gegenüber von meinem Hotel ist das Mai Thai Bistro. Auch hier sind keine Allergene beschriftet. Auf Nachfrage wurden mir allerdings die Zutaten vorgelesen.

Das vegetarische Green Curry war dann auch glutenfrei. Leider hatte ich nach dem Curry, wie auch manchmal in Thailand, Magenschmerzen. Da ich eine stille Zöliakie habe, denke ich allerdings, dass ich einfach etwas anderes in dem Curry nicht gut vertragen habe.

Mein Curry im Mai Thai Bistro.
Im Bistro findest du auch gleich einen kleinen Shop mit Reisnudeln und anderen glutenfreien asiatischen Produkten.
Glutenfreies Icon by Jenni Marieni mittel

Kurzinfo

glutenfrei Reykjavik
Mai Thai Bistro
https://www.maithai.is/

Laugavegur 116
Reykjavik, Island

Reykjavik

Weitere glutenfreie Restaurants in Reykjavik

Es gibt noch weitere Restaurants mit glutenfreien Optionen. In diesen habe ich allerdings nicht selbst gegessen.

  • ldur og Ís

    Ein weiteres Café, dass glutenfreie Crêpes anbietet, ist das Eldur og Ís. Leider empfand ich das Café als nicht besonders zöli-freundlich. Die Crêpes werden alle auf der selben Platte gemacht. Auf Nachfrage wurde mir zwar bestätigt, dass sie es reinigen können, jedoch hatte ich kein gutes Gefühl. Überall klebte der Teig und für alles wurden die selben Löffeln verwendet. Mir war das Kontaminationsrisiko zu hoch und so habe ich verzichtet.

  • Hlemmur Square Ho(s)tel

    Im Restaurant in meinem Hotel wurde ebenfalls glutenfrei gekocht. Auf einem Schild entdecke ich am letzten Abend, dass glutenfreie Pasta mit Lamm oder Shrimps zubereitet werden können.

  • The Nepalese Kitchen / The Himalaya Kitchen

    Online finden sich viele positive Bewertungen über „The Nepalese Kitchen“. Vor Ort heißt das Restaurant dann „The Himalaya Kitchen“. Wie auch immer, auf der Speisekarte vor dem kleinen Lokal sind die glutenfreien Gerichte klar gekennzeichnet. Hauptgerichte beginnen etwa bei 30 Euro. Mir waren die Preise einfach zu teuer. Deswegen war ich nicht dort.

  • Lækjarbrekka

    Das süße isländische Restaurant ist ganz in der Nähe der Harpa, dem Konzerthaus von Reykjavik. Glutenfreie Gerichte sind deutlich auf der Karte markiert. Für Vegetarier ist die Auswahl sehr gering. Die Mitarbeiter haben allerdings angeboten, mir einen Beilagenteller zu machen. Ich hab mich dann doch für selber kochen entschieden. Wer gerne Lamm, Pferd oder Wal essen möchte ist dort richtig.

  • Messin Seafood Restaurant

    Wie der Name erahnen lässt, dreht sich im Messin Restaurant alles um Fischgerichte. Auch zwei glutenfreie Gerichte erspähe ich auf der Karte.

  • Rossopomodoro

    Laut vielen Bewertungen auf Tripadvisor bietet das italienische Restaurant auch glutenfreie Pasta an. Ich hab nachgefragt. Glutenfreies haben sie nicht im Angebot. Entweder hatte ich Pech mit dem Mitarbeiter an dem Tag oder die Bewertungen sind veraltet.

  • Garðurinn

    Direkt neben dem Joylate befindet sich das Restaurant Garðurinn. Laut Speisekarte bieten sie jeden Tag ein glutenfreies und vegetarisches Mittagsmenü an. Ich hab das kleine sympathische Lokal leider erst am letzten Tag entdeckt.

Pferde in Island

Glutenfrei einkaufen in Reykjavik

Die Auswahl in den Supermärkten ist ein bunter Mix aus europäischen, australischen und us-amerikanischen glutenfreien Produkten.

  • Krónan

    Im Krónan Supermarkt ist die Auswahl eher gering (und teuer!).

  • Bónus

    Im Bónus, einem Discounter, gibt es viele Produkte von Semper. Nudeln, Kekse, Riegel, Müsli und Aufbackbrötchen werden angeboten. Die Preise sind sehr okay. Ein glutenfreier Müsliriegel kostet etwa 0,90€.

  • Heilsuhúsið

    Die größte glutenfreie Auswahl im Zentrum von Reykjavík gibt es im Reformhaus: Heilsuhúsið. Dort findest du zwei ganze Regale voll glutenfreier Produkte.

  • Nettó

    Etwas weiter außerhalb, in der Þönglabakki 1, gibt es noch einen Nettó Supermarkt. Dort ist die Auswahl ebenfalls sehr gut, mit glutenfreien Produkten aus Europa und Amerika. Die Preise im Nettó sind günstiger als im Reformhaus. Hast du ein Auto? Dann zahlt sich die Fahrt zu Nettó aus.

Im Heilsuhúsið Reformhaus ist die glutenfreie Auswahl in Reykjavik am größten.
Nicht alle Filialen haben das gleiche glutenfreie Sortiment. Die Supermärkte in Reykjavik sind oft besser ausgestattet, als in den ländlicheren Orten. Planst du eine Rundfahrt? Dann empfehle ich dir bereits in Reykjavik genügend glutenfreie Vorräte zu kaufen.
Strasse in Island

Ausflüge und Touren in Island

Knapp über 3 Wochen war ich in Island. Geplant hatte ich einiges für die 3 Wochen. Durch Schneestürme, Straßensperren und eine Erkältung konnte ich dann nicht alles, wie geplant, erleben. Trotzdem war meine Zeit in Island unvergesslich beeindruckend. Ein paar meiner Highlights:

  • Golden Circle Tour

    Immer wenn es um Ausflüge in Island geht, kommt er höchstwahrscheinlich zur Sprache: der Golden Circle. Auch ich habe den Circle im Rahmen einer geführten Bustour erlebt.

  • Halbinsel Snæfellsnes

    Die Halbinsel Snæfellsnes wird oft als „Island in Miniatur“ bezeichnet.  Vulkane, Gletscher, Lavafelder, Krater, Wasserfälle, schwarze und weiße Strände, Höhlen, malerische Berge, friedliche Fischerdörfer und -städte sowie herrliche Ausblicke entlang der Küste mit ihren schroffen Felsen und gefrorenen Trollen, die aus den Wellen des Atlantiks herausragen – und das alles während einer 2-Tages Tour. Ein absolutes Natur-Highlight für mich.

  • Baden in den heißen Quellen

    Die blaue Lagune war mir zu überlaufen. Lieber war ich in einem öffentlichen Quellbad. Einfach toll und viel authentischer mit lauter Einheimischen im heißen Becken zu sitzen!

  • Nordlichter-Tour

    Die Jagd nach Nordlichter war gefühlt eine meiner Hauptbeschäftigungen in Island. 🙂 Insgesamt 11 Nächte bin ich im Bus nachts in die Natur Islands gefahren, um die berühmten Nordlichter zu entdecken. Glück hatte ich keines, leider. Dafür gibt es eine “Nordlicht-Garantie” vom Anbieten. Siehst du keine Nordlichter in der gebuchten Nacht, kannst du einfach gratis umbuchen, immer wieder, bis du das Glück hast das Naturphänomen zu erleben oder die Heimreise ansteht.

Reykjavik Sonnenfahrt

Mit Zöliakie nach Reykjavik?

Generell hatte ich den Eindruck, dass glutenfrei zwar nicht sehr verbreitet ist, auf Nachfrage wurde mir allerdings immer sehr freundlich und hilfsbereit geantwortet. Das Thema Kontamination ist allerdings vielen neu gewesen, deswegen ist etwas Aufklärung notwendig. Wenn du gerne Fisch und Fleisch isst, findest du auf jeden Fall etwas glutenfreies in Reykjavik.
Die Auswahl im Supermarkt ist sehr okay. Die Preise jedoch deutlich höher, als bei uns. Hast du noch Platz im Koffer? Dann zahlt es sich aus glutenfreie Produkte von zu Hause mit zu nehmen.

Planst du auch eine Reise nach Island?

Schreib mir gerne einen Kommentar!

Jenni

Jenni

Hallo! Ich bin Jenni. Zöli. Mutmacherin. Entdeckerin. Naturkind. wienverliebt. Mit JenniMarieni.at möchte ich dir Tipps für das Leben mit Zöliakie geben und dir Mut machen, auch mit einer Autoimmunerkrankung das Leben so richtig zu genießen. Meine Liebe zu Wien ist auf meinem Blog genauso Thema, wie positive Gedanken und glutenfreie Entdeckungen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments